2007 | Straßenbojen (nicht realisiert)

Die noch in der Luft stehenden Gullis (Abwasserschächte) westlich der Luisenstraße erinnern in ihrer fluchtenden Wirkung an Bojen als Markierungen von Schifffahrtswegen. In Wirklichkeit sind sie ein Vorspiel der Kanalisationserschließung weiterer Wohnflächen bzw. einer zwei Blöcke trennenden Straße. Für die Bewohner der Südstadt Ost bedeutet dies Gewinn vieler möglicher neuer Sozialkontakte, weitere Infrastruktur, viele neue Nachbarn, aber auch Verlust an Freifläche. Das Farbkonzept für die Betongehäuse der Schächte (siehe Entwurf) verstärkt die Weite und das Bewusstsein für das Kommende.


SaDoRoSt: Straßenbojen 2008

Beim Fortschreiten der Baumaßnahmen werden die Betongehäuse und damit die Farbe zunehmend unsichtbar. Jeder, der das Projekt gesehen hat, weiß aber, dass die Betongehäuse außen farbig sind, auch wenn sie dann von Erde umschlossen werden. Als „Gedächtnisstütze“ bzw. bleibendes Element der Aktion verbleibt die Farbe des Abwasserschachtes als Farbring in der Vertiefung des Gullideckels.